Online Casino Ratgeber

Baccarat Grundlagen und Regeln

Baccarat

Die meisten kennen Baccarat als das Lieblingsspiel von James Bond. Baccarat ist im Grunde ein Geschicklichkeitsspiel und dem Blackjack sehr ähnlich, denn beide Spiele haben ein ähnliches Ziel: Den Aufbau einer guten Hand, auf die Sie setzen und hoffentlich gewinnen. Beim Blackjack ist das Ziel den Kartenwert 21 zu bekommen, beim Baccarat sind es 9. Beim Blackjack machen Sie den Einsatz, nachdem Sie Ihre Karten erhalten haben, während beim Baccarat die Einsätze vor dem Austeilen der Karten gemacht werden. Beim Blackjack spielt man gegen den Dealer, während beim Baccarat der Spieler auf den Gewinn des Bankiers, auf den Gewinn der Spieler oder auf Unentschieden wetten kann.

Jedes Baccarat Spiel beginnt damit, dass der Dealer vier Karten austeilt: zwei für die Bank und zwei für den Spieler. Das Ziel des Spiels ist es richtig zu erraten, welche von den zwei Händen (Spieler oder Bank) näher an dem Wert 9 liegt. Der höchste Wert ist logischerweise Neun und der niedrigste Null. Sie können auch darauf wetten, dass das Spiel unentschieden endet, welches bei einem Gewinn mit 9:1 ausgezahlt wird. Wenn der Spieler mit den ersten beiden Karten bereits Neun oder Acht erreicht hat, wird es als „Natural“ bezeichnet und es werden keine weiteren Karten mehr verteilt. Der Dealer kann eine dritte Karte geben, je nach dem Wert der einzelnen Hände. Wenn die ersten zwei Karten des Spielers den Gesamtwert von 5 oder mehr ergeben, muss er stehen bleiben und darf keine weitere Karte ziehen und wenn der Gesamtwert der beiden Karten weniger als 5 ausmacht, wird ihm eine dritte Karte ausgegeben.

Wenn die Karten des Spielers und die des Bankiers nach der Verteilung der ersten beiden Karten keinen „Natural“ bilden, gelten folgende Regeln:

  • Hat der Spieler mit den ersten beiden Karten einen Wert von 8 oder 9 erzielt, muss er/sie halten. Der Bankier muss diese Regel genauso befolgen.
  • Hat der Spieler nach der zweiten Karte einen Wert von 6 oder mehr, muss er die Karten behalten und erhält keine zusätzliche Karte mehr.
  • Hat der Spieler nach zwei Karten einen Wert von 5 oder weniger erzielt, bekommt er eine weitere Karte.
  • Wenn die Karten des Bankiers einen Wert von 7 oder mehr ergeben, muss der Bankier seine Karten behalten und darf sich keine weitere Karte mehr ausgeben.
  • Wenn die Karten des Bankiers einen Wert von 0, 1 oder 2 ergeben, muss er eine zusätzliche Karte ziehen.
  • Wenn die Karten des Bankiers einen Gesamtwert von 3 ergeben und die dritte Karte des Spielers einen anderen Wert als 8 hat, muss der Bankier eine Karte ziehen.
  • Wenn die Karten des Bankers einen Gesamtwert von 4 ergeben und die dritte Karte des Spielers hat einen anderen Wert als 1, 8, 9 oder 0, muss der Bankier eine weitere Karte ziehen.
  • Wenn die Karten der Bank schließlich einen Gesamtwert von 6 ergeben und die dritte Karte des Spielers eine 6 oder 7 ist, muss die Bank eine weitere Karte ziehen.

Werfen Sie einen Blick auf die folgende Baccarat Wahrscheinlichkeits-Tabelle. Die Prozentsätze sind eine gute Referenz, um zu sehen, welches Spiel am meisten auszahlt. Die Anzahl der Kartenspiele ist in der linken Spalte aufgeführt, gefolgt von der Gewinnwahrscheinlichkeit des Bankiers, Gewinnwahrscheinlichkeit des Spielers und zuletzt in der rechten Spalte die Gewinnwahrscheinlichkeit, wenn man auf „Unentschieden“ setzt. Wie Sie sehen, je weniger Kartendecks man verwendet, desto besser stehen die Gewinnchancen. Wenn nur ein Kartensatz zum Einsatz kommt, hat das Casino den kleinsten Haus-Vorteil, wenn man auf die Bank setzt.

Baccarat Wahrscheinlichkeits-Tabelle

Baccarat Wahrscheinlichkeits-Tabelle

Beim Baccarat geht es um sehr hohe Summen. Obwohl sich die Wahrscheinlichkeiten vergleichsweise sehr geringfügig voneinander unterscheiden, zählt jede Dezimalstelle hinter dem Komma und macht am Ende einen großen Unterschied zwischen Gewinn und Verlust aus.

Die Auszahlungen sind unkompliziert und einfach zu begreifen. Wenn Sie auf einen gewinnenden Spieler gesetzt haben, bekommen Sie eine 1 zu 1 Auszahlung. Wenn Sie auf die gewinnende Haus-Hand gesetzt haben, bekommen Sie ebenfalls 1 zu 1. Wenn Sie auf ein Unentschieden setzen, ist die Auszahlung 8 zu 1.

Jetzt sind Sie mit den Regeln von Baccarat vertraut und können im Casino Ihr Können einmal ausprobieren. Sie können das mit der Download-Version oder aber direkt über die Flash-Version tun.

Klicken Sie hier und trainieren Sie Ihr Baccarat Können.

Nutzen Sie unsere Strategien und lernen Sie Ihr Gewinnpotenzial zu maximieren.